PRO LÜBBEN schlägt vor - Ausschreibung zum Verkauf eines Grundstücks in der Lohmühlengasse

Aktuell ist die Fortschreibung des Flächennutzungsplanes in Vorbereitung.
In diesem Zusammenhang kommt es auch zur Evaluation der aktuellen Ausweisung von Flächen. Das benannte Grundstück ist als Parkplatz ausgewiesen und die gesamte Fläche mit einer Asphaltschicht bedeckt.
Mit Blick auf die Geschichte der Stadt Lübben wäre dabei ohne weiteres denkbar, dass der Bereich wieder solitär oder kleinteilig bebaut wird.
Er war bis in die 1945 mit einer kleinteiligen Bebauung versehen (siehe beiliegende Katastervermessung), wobei die Lohmühlengasse eine Sackgasse von der Hauptstraße war. Leider hat die „Neugestaltung“ in den 1990er Jahren, nach dem Abriss des letzten Gebäudes, der Fläche eine andere (zeitweilige) Funktion für die Stadt gegeben, die es erneut zu überdenken gilt. Daher regen wir an, zu entscheiden, dass der Straßenzug wieder bebaut werden sollte. Dies könnte dem ganzen Gebiet seine Stadtstruktur zurückgeben. Wir schlagen deshalb vor, im Rahmen des beschlossenen Vergabeverfahrens von Grundstücken dies öffentlich zum Verkauf auszuschreiben.
Daraus ergibt sich die Notwendigkeit, aber auch die Chance, über eine attraktive Neugestaltung zu beraten und zu beschließen.