Start   Wahlprogramm   Kandidaten   Kontakt
Errichtung einer verkehrsberuhigten Geschäftszone

 

Errichtung einer verkehrsberuhigten Geschäftszone 

 

Beschlussvorschlag: (Entwurf)

 

Die Stadtverordnetenversammlung beschließt die Errichtung einer verkehrsberuhigten Geschäftszone in der Innenstadt von Lübben innerhalb der Grenzen Spree, Nordumfluter, Kreuzspree.

 

Sachstand:

 

Bereits im Jahr 1995 wurde mit der Ausweisung des innerstädtischen Sanierungsgebietes die Zielstellung festgelegt, den innerstädtischen Bereich sowohl zur attraktiven Wohn- als auch Geschäftszone zu entwickeln. Die mit der Sanierung der Straßen Brauhausgasse, Am kleinen Hain, Schutzgraben und Kirchgasse abgeschlossenen Straßenbaumaßnahmen, sowie die Fertigstellung der Brücke am Brückenplatz haben die verkehrstechnische Erschließung der Innenstadt abgerundet.

Um den verschiedenen Anliegerwünschen zu entsprechen, sind verkehrstechnische Maßnahmen – die Errichtung einer verkehrsberuhigten Geschäftszone – in der Innenstadt die abschließende Notwendigkeit.

Hierbei muss sowohl den Interessen der Anwohner, der Handels- und Versorgungseinrichtungen, als auch der Verkehrsteilnehmer entsprochen werden.

Nach kurzer Rücksprache mit Herrn Prof. Dr. Nagler stellt die Errichtung einer verkehrsberuhigten Geschäftszone die ideale Lösungsvariante dar.

Die Lebensqualität der Anwohner wird durch eine Tempobeschränkung auf maximal 30 km/h rund um die Uhr gewährleistet. Durch die Ausweisung einer begrenzten Parkdauer auf maximal 1 Stunde im Sanierungsgebiet Innenstadt im Zeitraum von 08 Uhr bis 19 Uhr wird dem Wunsch des nächtlichen Parkens, gleichzeitig aber auch dem Interesse der Handels- und Versorgungseinrichtungen auf verkaufsnahe Parkmöglichkeiten entsprochen.

Die Begrenzung der Geschwindigkeit von maximal 30 km/h und die auf weitere Beschilderung verzichtenden straßenverkehrlichen Reglungen erhöhen die Sicherheit innerhalb der Wohn- und Geschäftszonen in der Innenstadt und ermöglichen gleichzeitige die uneingeschränkte Erreichbarkeit.

Dabei ist in den letzten Jahren, im Zuge der Innenstadtsanierung ein großer Teil der vorgeschlagenen Maßnahmen Bau begleitend umgesetzt worden, so dass mit dem Beschlussgegenstand einzig eine abschließende Abrundung erfolgt.

 
Impressum und rechtliche Angaben