Start   Wahlprogramm   Kandidaten   Kontakt

Sie, verehrte(r) Bürgerin und Bürger,

entscheiden mit Ihren Stimmen, wer in den nächsten Jahren die Geschicke in unserer Stadt lenken soll. Wir, PRO LÜBBEN, stellen uns erneut zur Wahl am 26. Mai 2019, Ihrem Votum.

Lassen Sie uns an dieser Stelle noch einmal auf die letzte Legislaturperiode, in der wir eine konstruktive Politik geleistet haben, zurück blicken  Zwei Beispiele seien herausgehoben und mögen symbolisch für die Entwicklung unserer dynamischen Stadt Lübben stehen. Erstens, wir sind Kreisstadt geblieben. Für manchen möge es kaum erwähnenswert erscheinen, doch für die infrastrukturelle Entwicklung Lübbens ist diese Tatsache ein Meilenstein der Entwicklung. Zweitens sind wir mitten im Bau einer KITA in Treppendorf (nach dem wir selbst die KITA in Lubolz gebaut haben und ein freier Träger in Steinkirchen die KITA wieder belebt hat), die die Situation im Bereich der Kinderbetreuung entspannen, aber nicht lösen werden, so dass mit der Planung einer weiteren KITA „Am Eichengrund“ begonnen wird, der Modulbau an der sportbetonten Grundschule und der „zweite Turm“ an der Liuba-Grundschule stehen an. Kinder sind uns wichtig, denn sie sind unsere Zukunft und deshalb investieren wir in ihre bestmögliche Ausbildung. Wir haben in den Jahren mit unserer Arbeit Ihren Vertrauensbonus in unserer politischen Arbeit umgesetzt. (mehr können Sie auf den Seiten dieser Homepage lesen)

Mit fünf Mandaten waren wir, als Wählergruppe PRO LÜBBEN in der Stadtverordnetenversammlung vertreten. Ein schönes Ergebnis, auf das wir stolz sein konnten. Dieses Ergebnis erneut zu erreichen, ist unser Ziel bei den Kommunalwahlen am 26.Mai 2019.

Mit dem Rückblick verbunden ist gleichzeitig der Blick in die Zukunft und die Bitte an Sie, uns auch während der kommenden Legislaturperiode aktiv zu unterstützen, denn gemeinsam geht es besser. Ihr Vertrauen in uns beweisen Sie mit ihrer Stimme für uns, PRO LÜBBEN.

Packen wir gemeinsam die Zukunft an.


Lübben (Spreewald), 06.Dezember 2018


Seiten:   1 [2] 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 


Moment mal… – Wochenmarkt in Lübben jetzt mit Orgelmusik



Freiburg, Heilbronn oder Lübbenau haben sie – nun gibt es auch in Lübben eine Orgelmusik zum Markttag. Die immer freitags um 12 Uhr unter dem Motto „Moment mal...“ stattfindende 20minütige „Pause vom Alltag“ ist Teil einer Aktion zur Belebung des Lübbener Wochenmarktes.

Pressemitteilung der Stadt Lübben (Spreewald)

Spiel- und Erlebnismeile - Marktplatz wurde Erlebnismeile


Junge Besucher fanden in Lübben ein Riesenangebot vor. Von Andreas Staindl
Kinder stehen in Lübben im Mittelpunkt. Zumindest für einen Tag. Das Kinderspektakel am Samstag war der erhoffte Erfolg. Die Zahl der Besucher ist noch einmal gestiegen. Zum dritten Mal hatte die Stadtverwaltung zum Kinderspektakel auf dem Lübbener Marktplatz eingeladen. Ein Fest für die Kinder – diese Idee kommt offensichtlich an.

Für die Kaffeerösterei „Piamo“ gab es ebenfalls etwas zu feiern – nämlich ihren dritten Geburtstag. „Einen Teil der Einnahmen spenden wir der Kita „Gute Laue“, sagt Nicole Meyl (PRO LÜBBEN). Und wer von den zahlreichen spannenden Angeboten mal durchschnaufen wollte, der sah dem Puppentheater zu oder ließ sich kulinarisch verwöhnen. Auch abseits des Marktplatzes gab es Spannendes zu entdecken. Die Freiwillige Feuerwehr Lübben-Stadt hatte ihre Tore, zudem das Feuerwehrmuseum für Besucher geöffnet.
Quelle: LR 03.06.2019



Kinderspektakel zum Kindertag - Großes Fest von Lübbenern für Lübbener am 1. Juni auf dem Marktplatz

Kinderspektakel zum Kindertag - Großes Fest von Lübbenern für Lübbener am 1. Juni auf dem Marktplatz

Am Internationalen Kindertag am 1. Juni lädt die Stadt Lübben (Spreewald) / Lubin (Blota) zum 3. Lübbener Kinderspektakel ein, und zwar von 10 bis 15 Uhr auf dem Lübbener Marktplatz.

Lübbener gestalten für Lübbener – das ist zum Markenzeichen dieses Festes mit dem sorbischen/wendischen Namen Lubinski zisecy spektakel geworden. Marktmeisterin Christina Hentschel hat wieder einen bunten Reigen an Angeboten zusammengestellt, die von Lübbener Institutionen bereitgehalten werden: Bastel- und Spielangebote gibt es an den Ständen von Schulen, Kitas, dem Museum und der Bibliothek. Für rasante Bewegung sorgen Judoka, Cheerleader und Kunstradfahrer und für musikalische Unterhaltung die Kreismusikschule.

Der Naturschutzbund und die Kreisverkehrswacht sind mit Info- und Mitmachangeboten vor Ort, und die Lübbener Feuerwehr lädt an ihrem Standort zum Tag der offenen Tür ein. Der Miet-Koch Lutz Thiede kocht mit Kindern, die Uckroer Plinsebäcker machen ihre Eisen ebenso heiß wie die Kaffeerösterei Piamo ihre Milch- und Kaffeemaschinen. Neu dabei ist das Netzwerk „Miteinander für Lübben“, das sich vorstellen möchte, und die Korbmacherein Ines Hahn, die ebenfalls zum Mitmachen einlädt. Das Puppentheater und der Kindersachen-Flohmarkt gehören indes inzwischen schon zu den Klassikern des Kinderspektakels.

Wer plant künftig Veranstaltungen - Nächster Schritt zur anderen TKS


Die Verunsicherung bei den Mitarbeitern der Tourismus, Kultur und Stadtmarketing Lübben GmbH (TKS) ist groß. „Wir fühlen uns zum Abschuss freigegeben und ohne Perspektive“, formuliert Ruth Riehn im Verlauf der jüngsten Stadtverordnetenversammlung. Im Namen der zehn TKS-Mitarbeiter benennt sie die Sorgen, die ihnen der vorbereitete Beschluss zur Ausschreibung der TKS-Dienstleistungen macht. Die eigenen Arbeitsplätze, aber auch die touristische Entwicklung der Stadt sieht Riehn in Gefahr, wenn Ortsfremde mit den Aufgaben betraut werden. „Einem kommunalen Unternehmen wird die Grundlage entzogen“, sagt Riehn …

Fast bis zum Ende der letzten Stadtverordnetenversammlung vor der Kommunalwahl müssen sich die anwesenden TKS-Mitarbeiterinnen und Geschäftsführerin Marit Dietrich gedulden, bevor der Beschluss beraten wird. Wie von Schneider angekündigt und von Benjamin Kaiser (CDU) schließlich beantragt, soll es der TKS selbst möglich sein, am Ausschreibungsverfahren teilzunehmen. In der bisherigen Vorlage war dies ausgeschlossen.

Frank Selbitz (Pro Lübben) sieht noch ein anderes Problem: Wenn sich der Tourismusverein Lübben nicht beteiligen dürfe, ob dies auch auf die Vereinsmitglieder zuträfe, wollte er wissen. Lokal geprägter Tourismus sei ohne lokale Akteure nicht möglich, so Selbitz. Bürgermeister Lars Kolan (SPD) macht deutlich, dass man den Verein ausschließen wolle, damit dieser im Verfahren weiterhin konsultiert werden könne. Mitglieder dürfen sich aber um die Aufgabenfelder der TKS bewerben. Bei Gesprächen mit dem Vorstand müssten Befangenheit und private Interessen entsprechend berücksichtigt werden. Eine Notiz, die auf Wunsch Selbitz im Protokoll notiert wird …

Quelle: LR 29.05.2019




Pro Lübben holt die meisten Stimmen

Kommunalwahl 2019 in Lübben
Lübben. Erst die letzten beiden Stimmbezirke entschieden über die Sitzverteilung am Lübbener Rathaustisch. Die Nase vorn hat Pro Lübben – und bei der konstituierenden Sitzung darf ein Wiedereinsteiger begrüßt werden.

Pro Lübben holt die meisten Stimmen

Pro Lübben holte die meisten Stimmen, nämlich 4719, damit 24 Prozent und exakt 226 mehr als die zweitplatzierte CDU. PRO LÜBBEN dankt „seinen“ Wählern und sieht die Wählergemeinschaft in der Pflicht, diesen Gehör zu verschaffen, „um die Stadt noch lebenswerter zu gestalten“.


Pressemitteilung PRO LÜBBEN zum Ergebnis der Wahl zur Stadtverordnetenversammlung Lübben 2019

„DANKE, dass Sie uns Ihr Vertrauen gegeben haben. Jetzt ist es an uns, dies zu nutzen, um Ihnen Gehör zu verschaffen, um die Stadt noch lebenswerter zu gestalten. Die Facetten dazu sind vielfältig. Wir bauen auch in Zukunft auf Ihre Anregungen und Mitwirkung. Sprechen Sie mit uns, denn nur gemeinsam gelingt dies - für unser aller Lübben.“


 
Impressum und rechtliche Angaben