Start   Wahlprogramm   Kandidaten   Kontakt

Sie, verehrte(r) Bürgerin und Bürger,

entscheiden mit Ihren Stimmen, wer in den nächsten Jahren die Geschicke in unserer Stadt lenken soll. Wir, PRO LÜBBEN, stellen uns erneut zur Wahl am 26. Mai 2019, Ihrem Votum.

Lassen Sie uns an dieser Stelle noch einmal auf die letzte Legislaturperiode, in der wir eine konstruktive Politik geleistet haben, zurück blicken  Zwei Beispiele seien herausgehoben und mögen symbolisch für die Entwicklung unserer dynamischen Stadt Lübben stehen. Erstens, wir sind Kreisstadt geblieben. Für manchen möge es kaum erwähnenswert erscheinen, doch für die infrastrukturelle Entwicklung Lübbens ist diese Tatsache ein Meilenstein der Entwicklung. Zweitens sind wir mitten im Bau einer KITA in Treppendorf (nach dem wir selbst die KITA in Lubolz gebaut haben und ein freier Träger in Steinkirchen die KITA wieder belebt hat), die die Situation im Bereich der Kinderbetreuung entspannen, aber nicht lösen werden, so dass mit der Planung einer weiteren KITA „Am Eichengrund“ begonnen wird, der Modulbau an der sportbetonten Grundschule und der „zweite Turm“ an der Liuba-Grundschule stehen an. Kinder sind uns wichtig, denn sie sind unsere Zukunft und deshalb investieren wir in ihre bestmögliche Ausbildung. Wir haben in den Jahren mit unserer Arbeit Ihren Vertrauensbonus in unserer politischen Arbeit umgesetzt. (mehr können Sie auf den Seiten dieser Homepage lesen)

Mit fünf Mandaten waren wir, als Wählergruppe PRO LÜBBEN in der Stadtverordnetenversammlung vertreten. Ein schönes Ergebnis, auf das wir stolz sein konnten. Dieses Ergebnis erneut zu erreichen, ist unser Ziel bei den Kommunalwahlen am 26.Mai 2019.

Mit dem Rückblick verbunden ist gleichzeitig der Blick in die Zukunft und die Bitte an Sie, uns auch während der kommenden Legislaturperiode aktiv zu unterstützen, denn gemeinsam geht es besser. Ihr Vertrauen in uns beweisen Sie mit ihrer Stimme für uns, PRO LÜBBEN.

Packen wir gemeinsam die Zukunft an.


Lübben (Spreewald), 06.Dezember 2018


Seiten:   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 [13] 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 


- noch 26 Tage bis zur Kommunalwahl

Performance - für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance
PRO LÜBBEN Kandidatin Nicole Meyl hat diese Chance genutzt. Die Lübbener Barista hat ihr Ziele deutlich formuliert und im Stadtteil Hartmannsdorf, wo sie mit Familie wohnt, und in Teilen des Stadtzentrums auf Flyern heute verteilt.

Das größte Volksfest in der Geschichte von Lübben

Programm zum Trachtenfest steht fest

An drei Tagen wird zum Deutschen Trachtenfest in der Lübbener Innenstadt gefeiert. Am Freitag, 18.30 Uhr eröffnet der Mitteldeutsche Heimat- und Trachtenverband das Fest auf der Schlossinsel. Auf dem Markt beginnt 20.30 Uhr das Konzert mit „nAund“. Am Samstag zwischen 10 und 18 Uhr präsentieren sich die verschiedenen Trachten- und Tanzgruppen auf den Bühnen und den Tanzböden. 19 Uhr beginnt das Festprogramm „Ganz Deutschland in Tracht!“ auf der Schlossinsel. Parallel findet in der Kirche das Jugendchorkonzert statt. Und auf dem Marktplatz gibt es ab 20 Uhr Polka-Beats. Höhepunkt am Sonntag ist ab 13 Uhr der Trachtenumzug vom Bahnhof über die Berliner Chaussee zum Marktplatz. Ab 14.30 Uhr spielt das Landespolizeiorchester auf dem Markt. Ab 15 Uhr lassen lokale Trachtengruppen das Fest ausklingen.

Im Rahmen des Trachtenfestes gibt es auch einige Termine der Lübbener Stadtführer. Am Freitag, 16.30 Uhr sowie am Samstag, 10.30 und 16.30 Uhr gibt es den Turmaufstieg mit der Lübbener Türmerin. Nur am Freitag 21.10 Uhr startet der Nachtwächter Rundgang an der Rathaustreppe. „Unterwegs mit Effi Briest“ heißt es am Samstag, 10 Uhr, vorm Hotel Stephanshof.

www.luebben.de/trachtenfest



Die Berstebrücke in Treppendorf

Verkehrssicherheit
Treppendorfer drängen auf einen Vororttermin

Die Berstebrücke in Treppendorf war am Donnerstag Thema in der Einwohnerfragestunde der StVV. Ortsvorsteher Torsten Schade drängt auf einen Vororttermin, bei dem Bürgermeister und Ortsvorsteher gemeinsam mit dem Straßenverkehrsamt über die Gefahren sprechen, die sich für Fußgänger und Radfahrer auf der schmalen Brücke ergeben, wenn sich zwei Autos begegnen.
Schade machte klar, dass die von den Stadtverordneten beschlossene und von der Verkehrsbehörde abgelehnte Einengung nötig sei. Bürgermeister Lars Kolan versprach noch einmal mit dem Landkreis das Gespräch zu suchen.
PRO LÜBBEN und im Kreistag UBL-Fraktionsvorsitzender Frank Selbitz sieht dringenden Handlungsbedarf. "Hier arbeitet die (Kreis)Verwaltung, das Straßenverkehrsamt am Intersse des Bürgers vorbei." Er kündigt eine Anfrage zur nächsten Kreistagssitzung an, um das Problem zeitnah zu lösen.

Auf die Plätze, fertig und los gebaut

Platz für Lübbener Kinder(Quelle LR 26.04.2019 - online9

Noch in diesem Jahr könnte an der Liuba-Grundschule mit den Bauarbeiten begonnen werden. So jedenfalls erläutert es Baufachbereichsleiter Frank Neumann den Stadtverordneten am Donnerstag. Das Schulgebäude muss erweitert werden, um ausreichend Platz für die 150 Hortkinder zu schaffen.




Weg frei für zwei neue Kindergärten


Der Ersatzneubau für die Awo-Kita „Sonnenkinder“ soll am Eichengrund entstehen. So haben es die Lübbener Stadtverordneten einstimmig bei der Sitzung am Donnerstag beschlossen. Das Grundstück soll per Verkauf oder Erbbaupacht bereitgestellt werden, Bauherr sollen die Arbeiterwohlfahrt (Awo) oder die Lübbener Wohnungsbaugesellschaft sein. 180 Kinder sollen im Neubau Platz finden. Etwa 70 zusätzliche Krippen- oder Kita-Plätze würden so entstehen.

Insgesamt braucht Lübben bis 2025 aber rund 225 zusätzliche Kita-Plätze, stellte die zuständige Fachbereichsleiterin Petra Streiber bereits im Dezember vergangenen Jahres dar. Weitere Einrichtungen müssen gebaut werden. Nach zähem Ringen im Vorfeld stimmte die Mehrheit der Stadtverordneten am Donnerstag dem Neubau einer Kita mit rund 80 Plätzen an der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße zu. Bauherr wird die Stadt Lübben sein. Um mit der Planung beginnen zu können, hoben die Stadtverordneten die Haushaltssperre auf. Konzeptionell soll ein Bildungscampus entstehen, der Grundschule, Hort und die bestehende Kita einbezieht, so der Bürgermeister. (Quelle LR 26.04.2019 - online)

traditionelles Lübbener Maibaumstellen findet am 30. April ab


Zum dritten Mal stellen Lübbener Handwerker den Maibaum auf. Günni, der singende Spreewaldwirt, und die Blaskapelle "Die Fröhlichen Hechte" sorgen für den passenden musikalischen Schwung.
Anschließend wird unter freiem Himmel zum Tanz in den Mai eingeladen.


 
Impressum und rechtliche Angaben