Start   Wahlprogramm   Kandidaten   Kontakt

Sie, verehrte(r) Bürgerin und Bürger,

entscheiden mit Ihren Stimmen, wer in den nächsten Jahren die Geschicke in unserer Stadt lenken soll. Wir, PRO LÜBBEN, stellen uns erneut zur Wahl am 26. Mai 2019, Ihrem Votum.

Lassen Sie uns an dieser Stelle noch einmal auf die letzte Legislaturperiode, in der wir eine konstruktive Politik geleistet haben, zurück blicken  Zwei Beispiele seien herausgehoben und mögen symbolisch für die Entwicklung unserer dynamischen Stadt Lübben stehen. Erstens, wir sind Kreisstadt geblieben. Für manchen möge es kaum erwähnenswert erscheinen, doch für die infrastrukturelle Entwicklung Lübbens ist diese Tatsache ein Meilenstein der Entwicklung. Zweitens sind wir mitten im Bau einer KITA in Treppendorf (nach dem wir selbst die KITA in Lubolz gebaut haben und ein freier Träger in Steinkirchen die KITA wieder belebt hat), die die Situation im Bereich der Kinderbetreuung entspannen, aber nicht lösen werden, so dass mit der Planung einer weiteren KITA „Am Eichengrund“ begonnen wird, der Modulbau an der sportbetonten Grundschule und der „zweite Turm“ an der Liuba-Grundschule stehen an. Kinder sind uns wichtig, denn sie sind unsere Zukunft und deshalb investieren wir in ihre bestmögliche Ausbildung. Wir haben in den Jahren mit unserer Arbeit Ihren Vertrauensbonus in unserer politischen Arbeit umgesetzt. (mehr können Sie auf den Seiten dieser Homepage lesen)

Mit fünf Mandaten waren wir, als Wählergruppe PRO LÜBBEN in der Stadtverordnetenversammlung vertreten. Ein schönes Ergebnis, auf das wir stolz sein konnten. Dieses Ergebnis erneut zu erreichen, ist unser Ziel bei den Kommunalwahlen am 26.Mai 2019.

Mit dem Rückblick verbunden ist gleichzeitig der Blick in die Zukunft und die Bitte an Sie, uns auch während der kommenden Legislaturperiode aktiv zu unterstützen, denn gemeinsam geht es besser. Ihr Vertrauen in uns beweisen Sie mit ihrer Stimme für uns, PRO LÜBBEN.

Packen wir gemeinsam die Zukunft an.


Lübben (Spreewald), 06.Dezember 2018


Seiten:   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 [26] 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 


Es geht uns alle an - endlich ist es soweit - Konferenz informiert über Schutz vor Hochwasser an der Spree


Treff für Gemeinden und Bürger am 2. April in Cottbus

Lübbenau/Cottbus Das Landesamt für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz lädt zu einer regionalen Hochwasserkonferenz für das Einzugsgebiet der Spree/Dahme ein. Diese wird im Rahmen der Umsetzung der europäischen Richtlinie zum Hochwasserrisikomanagement im Flusseinzugsgebiet Elbe durchgeführt.


Wie der Internetseite der Stadt Lübbenau zu entnehmen ist, findet die Konferenz am 2. April in der Zeit von 16.30 bis 18.30 Uhr im Audimax 1 der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus, Konrad-Wachsmann-Allee 3, statt. Sie ist laut dieser Mitteilung an einen breiten Teilnehmerkreis gerichtet , darunter die Landkreise, Gemeinden, Bürger, Verbände und viele mehr.

Quelle: Lausitzer Rundschau, 25.03.2015, Jan Gloßmann

Lübben plant für aktives Zentrum - Förderprogramm bietet Chancen für weitere städtebauliche Entwicklung


Planungsaufträge für die Stadt Lübben, die bis zum Haushaltsbeschluss im Februar in der Warteschleife waren, werden jetzt auf den Weg gebracht. Es sind Vorhaben, die im Rahmen des Förderprogramms Aktive Stadtzentren (ASZ) realisiert werden ...

Zum Thema:
Die 9. Sitzung der Stadtverordnetenversammlung findet am Donnerstag, 26. März, um 17.30 Uhr im Sitzungssaal des Lübbener Rathauses, Poststraße 5, statt. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Änderung des Bebauungsplans für die Schlossinsel. Das Cottbuser Büro Nagler & Partner, Architekten und Stadtplaner, hatte erste Planungsideen vorgestellt. ASZ-Finanzierung: zu je einem Drittel von Bund, Land und Kommune.

Quelle: Lausitzer Rundschau, 24.03.2015, Ingrid Hoberg



Offener Brief - „Frühling läßt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte…“


Eduard Friedrich Mörikes Verse sind in den letzten Tagen auch in Lübben sprichwörtlich überall spürbar. Ob es die Bürgerinnen und Bürger sind oder die Mitarbeiter/-innen des städtischen Baubetriebshofes, ob Kahnfährleute oder Gartenbesitzer, die Stadt bereitet sich auf den Frühling und die damit verbundene touristische Saisoneröffnung vor.
Überall beginnt es zu grünen und zu blühen und die Vorfreude steigt mit dem Frühlingserwachen. Lübben wird auch in diesem Jahr nicht nur eine Stadt im Grünen, sondern auch eine grüne Stadt, voller Blütenpracht sein.

Fraktionssitzung am 24.03.2015


Hiermit möchte ich Euch recht herzlich zur planmäßigen Fraktionssitzung am 24.03.2015 m 18.30 Uhr ins Ladencafé Gärtnerhaus einladen.

TOP:
Einwohnerfragestunde
TOP der StVV vom 26.03.2015



Tue Gutes und rede darüber


Die Aquamediale 11 findet unter dem Motto "Metamorphosen" vom 6. Juni bis 19. September statt. Zehn Künstler werden die Veränderungen und Wandlungen der Spreewaldregion, ihrer Landschaft und der Menschen künstlerisch unter zehn Begriffen bearbeiten und umsetzen.Seit 2005 ist der Landkreis Dahme-Spreewald Projektträger des internationalen zeitgenössischen Kunstfestivals, das in den Brandenburgischen Kultursommer integriert ist. Der Förderverein Aquamediale ist Förderinstrument und Gestaltungsplattform. Partner in organisatorischen Fragen ist die Tourismus, Kultur und Stadtmarketing Lübben GmbH (TKS), ein Unternehmen, an dem die Stadt zu 80 Prozent beteiligt ist.
Quelle: Lausitzer Rundschau 17.03.2015 Autorin: Ingrid Hoberg

Jubiläumsfeier zum 90. Geburtstag in Radensdorf mit viel Lob

Die Freiwillige Feuerwehr in Radensdorf hat am Samstag ihren 90. Geburtstag gefeiert. Zahlreiche Kameraden benachbarter Wehren kamen gratulieren. Zudem feierten weitere Gäste (zu den Gratulanten gehörten auch PRO LÜBBEN - Fraktionsvorsitzender Frank Selbitz und sein Stellvertreter Martin Kunze) mit der Jubiläumsfeuerwehr ...

Quelle: Lausitzer Rundschau 16.03.2015 Autor: Andreas Staindl


 
Impressum und rechtliche Angaben