Start   Wahlprogramm   Kandidaten   Kontakt

Sie, verehrte(r) Bürgerin und Bürger,

entscheiden mit Ihren Stimmen, wer in den nächsten Jahren die Geschicke in unserer Stadt lenken soll. Wir, PRO LÜBBEN, stellen uns erneut zur Wahl am 26. Mai 2019, Ihrem Votum.

Lassen Sie uns an dieser Stelle noch einmal auf die letzte Legislaturperiode, in der wir eine konstruktive Politik geleistet haben, zurück blicken  Zwei Beispiele seien herausgehoben und mögen symbolisch für die Entwicklung unserer dynamischen Stadt Lübben stehen. Erstens, wir sind Kreisstadt geblieben. Für manchen möge es kaum erwähnenswert erscheinen, doch für die infrastrukturelle Entwicklung Lübbens ist diese Tatsache ein Meilenstein der Entwicklung. Zweitens sind wir mitten im Bau einer KITA in Treppendorf (nach dem wir selbst die KITA in Lubolz gebaut haben und ein freier Träger in Steinkirchen die KITA wieder belebt hat), die die Situation im Bereich der Kinderbetreuung entspannen, aber nicht lösen werden, so dass mit der Planung einer weiteren KITA „Am Eichengrund“ begonnen wird, der Modulbau an der sportbetonten Grundschule und der „zweite Turm“ an der Liuba-Grundschule stehen an. Kinder sind uns wichtig, denn sie sind unsere Zukunft und deshalb investieren wir in ihre bestmögliche Ausbildung. Wir haben in den Jahren mit unserer Arbeit Ihren Vertrauensbonus in unserer politischen Arbeit umgesetzt. (mehr können Sie auf den Seiten dieser Homepage lesen)

Mit fünf Mandaten waren wir, als Wählergruppe PRO LÜBBEN in der Stadtverordnetenversammlung vertreten. Ein schönes Ergebnis, auf das wir stolz sein konnten. Dieses Ergebnis erneut zu erreichen, ist unser Ziel bei den Kommunalwahlen am 26.Mai 2019.

Mit dem Rückblick verbunden ist gleichzeitig der Blick in die Zukunft und die Bitte an Sie, uns auch während der kommenden Legislaturperiode aktiv zu unterstützen, denn gemeinsam geht es besser. Ihr Vertrauen in uns beweisen Sie mit ihrer Stimme für uns, PRO LÜBBEN.

Packen wir gemeinsam die Zukunft an.


Lübben (Spreewald), 06.Dezember 2018


Seiten:   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 [36] 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 


Gleichstellung der Geschlechter und von Menschen mit Behinderungen


Gesetzlich ist ein/e Gleichstellungsbeauftragte/r für die Stadt nicht vorgeschrieben, jedoch vor dem Hintergrund einer, für alle BürgerInnen der Stadt gleichermaßen nachhaltig nutzbaren städtischen Entwicklung und Gestaltung fördern und unterstützen wir eine/n ehrenamtliche/n Gleichstellungsbeauftragte/n.

noch 72 Tage bis zur Wahl

Was wir in Treppendorf erreichen wollen:

Wir danken den anwesenden Bürgern für ihre Hinweise, insbesondere unseren Kandidaten Martin Kunze für die konstruktive und zielführende Zusammenarbeit.

Was es zu erreichen gilt:

• Nein zur Umgehungsstraße/andere Verkehrsführung als die
Fleischerhakenvariante
• Sanierung der Kindertagesstätte
• Überdachung des Vorplatzes der Friedhofskapelle
• Zusätzlicher Einfluss der Regenwasserkanalisation in der Dorfstraße



PRO LÜBBEN Mitglieder Mitinitiatoren bei Verbesserung der Spät- uund Wochenendbetreuung von Kindern


Betrifft: Dritte Änderung der Richtlinie des Landkreises Dahme-Spreewald über die Förderung von anderen bedarfserfüllenden Angeboten der Kindertagesbetreuung

Beschlussentwurf:

Der Jugendhilfeausschuss beschließt:

In § 7 Abs. 3 der Richtlinie des Landkreises Dahme-Spreewald über die Förderung von anderen bedarfserfüllenden Angeboten der Kindertagesbetreuung werden die Stundensätze für die Früh- oder Spätbetreuung/Wochenendbetreuung wie folgt geändert:

- für eine Betreuungsperson auf Honorarbasis bis zu 12 Euro (alt: 6 Euro) je geleisteter Betreuungsstunde
- für eine bei dem Amt, der Gemeinde, dem privaten Träger oder dem freien Träger sozialversicherungspflichtig beschäftigte Person bis zu 20 Euro (alt: 10 Euro) je geleisteter Betreuungsstunde


Herzlichen Glückwunsch zum Frauentag


LDS-Gleichstellungsbeauftragte Elke Voigt und Kreistagsabgeordnete Birgit Uhlworm (UBL/Grüne) vor den Frauenporträts.

"99 Frauen – und Du" in Lübben

Neue Ausstellung beleuchtet Gewalt-Problematik ganz anders als gewohnt



noch 84 Tage bis zur Wahl - PRO LÜBBEN stellt 16-köpfiges Kandidatenteam


Zur Wahl zur Stadtverordnetenversammlung wird die parteiunabhängige Wählergruppe PRO LÜBBEN mit 16 Kandidaten antreten, so beschloss es die Versammlung der Anhänger der Wählergruppe.
„Wir haben darauf geachtet, dass alle sozialen Schichten, alle Altersgruppen, bewährte Kommunalpolitiker, aber auch neue Kandidaten unser Team stärken“, so Dieter Wolschke, der Vertrauensmann von PRO LÜBBEN.
Neben den bekannten Stadtverordneten Frank Selbitz, Wolfram Beck, Sabine Minetzke, Burkhard Herzke „legten wir besonderes Augenmerk darauf, den Jungwählern ab 16 Jahre, Kandidaten ihrer Altersgruppe“, so den erst 18-jährigen Gymnasiasten am OSZ, Yannick Zwieb, den Steinkirchner Azubi Marcus Wrege und den Treppendorfer Martin Kunze zu nominieren. Vertreter aus der Wirtschaft stellen sich mit Dr. Jörg Schwebel, Volkmar Schaaf, Sylko Muschick, Christian Hahn und Doreen Stahn ebenso zur Wahl wie aus der Tourismusbranche mit Kletterwaldbesitzer Olaf Stöbe.
Aus dem Bereich des Sports kandidieren mit dem Vorsitzenden des Anglervereins Harry Schütze, aus dem Lübbener Turnverein Silvia Stöbe und Harry Bogula aus der Schützengilde weitere bekannte Lübbener auf der Liste des Wahlvorschlages von PRO LÜBBEN.

noch 85 Tage bis zur Wahl - Bibliothek


die städtische Bibliothek bleibt auch künftig eine von der Stadt geförderte Einrichtung der Allgemeinbildung – durch sozial verträgliche Gebühren wird es auch künftig jedem BürgerIn möglich sein, diese Quelle der Bildung zu nutzen


 
Impressum und rechtliche Angaben