Start   Wahlprogramm   Kandidaten   Kontakt

Sie, verehrte(r) Bürgerin und Bürger,

entscheiden mit Ihren Stimmen, wer in den nächsten Jahren die Geschicke in unserer Stadt lenken soll. Wir, PRO LÜBBEN, stellen uns erneut zur Wahl am 26. Mai 2019, Ihrem Votum.

Lassen Sie uns an dieser Stelle noch einmal auf die letzte Legislaturperiode, in der wir eine konstruktive Politik geleistet haben, zurück blicken  Zwei Beispiele seien herausgehoben und mögen symbolisch für die Entwicklung unserer dynamischen Stadt Lübben stehen. Erstens, wir sind Kreisstadt geblieben. Für manchen möge es kaum erwähnenswert erscheinen, doch für die infrastrukturelle Entwicklung Lübbens ist diese Tatsache ein Meilenstein der Entwicklung. Zweitens sind wir mitten im Bau einer KITA in Treppendorf (nach dem wir selbst die KITA in Lubolz gebaut haben und ein freier Träger in Steinkirchen die KITA wieder belebt hat), die die Situation im Bereich der Kinderbetreuung entspannen, aber nicht lösen werden, so dass mit der Planung einer weiteren KITA „Am Eichengrund“ begonnen wird, der Modulbau an der sportbetonten Grundschule und der „zweite Turm“ an der Liuba-Grundschule stehen an. Kinder sind uns wichtig, denn sie sind unsere Zukunft und deshalb investieren wir in ihre bestmögliche Ausbildung. Wir haben in den Jahren mit unserer Arbeit Ihren Vertrauensbonus in unserer politischen Arbeit umgesetzt. (mehr können Sie auf den Seiten dieser Homepage lesen)

Mit fünf Mandaten waren wir, als Wählergruppe PRO LÜBBEN in der Stadtverordnetenversammlung vertreten. Ein schönes Ergebnis, auf das wir stolz sein konnten. Dieses Ergebnis erneut zu erreichen, ist unser Ziel bei den Kommunalwahlen am 26.Mai 2019.

Mit dem Rückblick verbunden ist gleichzeitig der Blick in die Zukunft und die Bitte an Sie, uns auch während der kommenden Legislaturperiode aktiv zu unterstützen, denn gemeinsam geht es besser. Ihr Vertrauen in uns beweisen Sie mit ihrer Stimme für uns, PRO LÜBBEN.

Packen wir gemeinsam die Zukunft an.


Lübben (Spreewald), 06.Dezember 2018


Seiten:   1 2 3 4 [5] 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 


SEL beginnt 3. Bauabschnitt für neue Hauptdruckleitung

SEL beginnt 3. Bauabschnitt für neue Hauptdruckleitung Voraussichtlich am 13. Januar beginnt der dritte Bauabschnitt der Sanierung der Abwasserhauptdruckleitung – nun von der Gewässerquerung Roter Nil bis zur Gewässerquerung Nordumfluter. Die Gesamtlänge des 3. Bauabschnittes beträgt ca. 400 m. Dabei werden die beiden Fließgewässer mittels Rohrvortrieb im Stahlschutzrohr gequert.


DANKE Jürgen

Jürgen Lüth zieht sich zurück - Nach zwölf Jahren ist der Lübbener Jürgen Lüth nicht mehr Vorsitzender des Freundeskreises für Lübben.




Abriss von Lübbener Tankstelle nicht korrekt angemeldet

Abriss von Lübbener Tankstelle nicht korrekt angemeldet
Eine Lübbener Tankstelle wurde abgerissen, obwohl das Bauordnungsamt nicht vorher in Kenntnis gesetzt wurde. Das könnte nun ein Nachspiel haben.

Der Abriss der ehemals freien Tankstelle am Lübbener Ortsausgang nach Straupitz hat auf Kreisebene für Nachfragen gesorgt. Der Lübbener Abgeordnete Frank Selbitz (UBL) hatte sich bei der Kreisverwaltung danach erkundigt, ob eine Schadstoffbelastung, auch im Grundwasser, ausgeschlossen werden kann.


Acht Millionen Euro „Bau-Geld“ für Lübben


30 Millionen Euro und ein Plus zum Schluss: Warum Lübbens Stadtverwaltung mit Blick auf die Finanzen allen Grund zum Jubeln hat. Und warum Händler und Ortsteile gleich mitfeiern können.

Die Stadt Lübben startet mit einem beschlossenen Haushalt ins neue Jahr. Die Zustimmung aller Stadtverordneten bei der letzten Sitzung dieses Jahres hat es möglich gemacht. Vorausgegangen waren drei Lesungen, bei denen vor allem die Investitionsvorhaben und die personelle Ausgestaltung der Verwaltung von den Abgeordneten intensiv hinterfragt wurden.




Hort in Lübbener Jahn-Grundschule noch ohne Möbel


Zur Eröffnung des neuen Anbaus an der Jahn-Grundschule sind acht Horträume noch ohne Möbel. Ursprünglich war geplant, Möbel aus den alten Horträumen im Modulbau weiter zu nutzen. Doch das ist nicht so ohne weiteres möglich...


Tankstellen-Schadstoffe in Lübbener Grundwasser?


Die freie Tankstelle am Ortsausgang von Lübben in Richtung Oberspreewald sorgt für Nachfragen im Kreistag. Der Rückbau ist erfolgt, doch es gibt Fragen zu einer möglichen Schadstoffbelastung.

Sind durch den Rückbau einer Tankstelle Schadstoffe ins Lübbener Grundwasser geraten? Diese Frage wurde im Kreistag Dahme-Spreewald diskutiert.

Die freie Tankstelle am Lübbener Ortsausgang in Richtung Straupitz sorgt für Fragen. Nachdem der Lübbener Stadtverordnete Paul Bruse (Die Stadtfraktion) Befürchtungen zu einer möglichen Schadstoffbelastung bereits in der Lübbener Stadtpolitik zum Ausdruck gebracht hatte, legt nun Frank Selbitz im Kreistag Dahme-Spreewald nach. Er ist sowohl Stadtverordneter (Pro Lübben) als auch Kreistagsabgeordneter (UBL) und hat eine formelle Anfrage an Landrat Stephan Loge (SPD) gestellt, ...


 
Impressum und rechtliche Angaben