Start   Wahlprogramm   Kandidaten   Kontakt

Sie, verehrte(r) Bürgerin und Bürger,

entscheiden mit Ihren Stimmen, wer in den nächsten Jahren die Geschicke in unserer Stadt lenken soll. Wir, PRO LÜBBEN, stellen uns erneut zur Wahl am 26. Mai 2019, Ihrem Votum.

Lassen Sie uns an dieser Stelle noch einmal auf die letzte Legislaturperiode, in der wir eine konstruktive Politik geleistet haben, zurück blicken  Zwei Beispiele seien herausgehoben und mögen symbolisch für die Entwicklung unserer dynamischen Stadt Lübben stehen. Erstens, wir sind Kreisstadt geblieben. Für manchen möge es kaum erwähnenswert erscheinen, doch für die infrastrukturelle Entwicklung Lübbens ist diese Tatsache ein Meilenstein der Entwicklung. Zweitens sind wir mitten im Bau einer KITA in Treppendorf (nach dem wir selbst die KITA in Lubolz gebaut haben und ein freier Träger in Steinkirchen die KITA wieder belebt hat), die die Situation im Bereich der Kinderbetreuung entspannen, aber nicht lösen werden, so dass mit der Planung einer weiteren KITA „Am Eichengrund“ begonnen wird, der Modulbau an der sportbetonten Grundschule und der „zweite Turm“ an der Liuba-Grundschule stehen an. Kinder sind uns wichtig, denn sie sind unsere Zukunft und deshalb investieren wir in ihre bestmögliche Ausbildung. Wir haben in den Jahren mit unserer Arbeit Ihren Vertrauensbonus in unserer politischen Arbeit umgesetzt. (mehr können Sie auf den Seiten dieser Homepage lesen)

Mit fünf Mandaten waren wir, als Wählergruppe PRO LÜBBEN in der Stadtverordnetenversammlung vertreten. Ein schönes Ergebnis, auf das wir stolz sein konnten. Dieses Ergebnis erneut zu erreichen, ist unser Ziel bei den Kommunalwahlen am 26.Mai 2019.

Mit dem Rückblick verbunden ist gleichzeitig der Blick in die Zukunft und die Bitte an Sie, uns auch während der kommenden Legislaturperiode aktiv zu unterstützen, denn gemeinsam geht es besser. Ihr Vertrauen in uns beweisen Sie mit ihrer Stimme für uns, PRO LÜBBEN.

Packen wir gemeinsam die Zukunft an.


Lübben (Spreewald), 06.Dezember 2018


Seiten:   1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 [47] 48 49 50 51 52 53 54 55 56 


Wann beginnen die avisierten Baumaßnahmen des touristischen Radweges nach Briesensee?

Betrifft: Anfrage zur Stadtverordnetenversammlung am 25.02.2010

Welchen Stand hat die Realisierung des touristischen Radweges mit Mehrfachnutzung zwischen der Stadt Lübben, Stadtteil Radensdorf, und der Gemeinde Neu Zauche, Ortsteil Briesensee?
Wann beginnen die avisierten Baumaßnahmen auf dem Gebiet der Stadt Lübben?

20. Brandenburgische Frauenwoche im Landkreis Dahme-Spreewald „Wir unternehmen was – weiblich wirtschaften und solidarisch handeln“

PRO LÜBBEN fragt im Lübbener Rathaus nach:

In den nächsten Wochen findet die 20. Brandenburgische Frauenwoche im Landkreis Dahme-Spreewald „Wir unternehmen was – weiblich wirtschaften und solidarisch handeln“ statt.

Welche Veranstaltungen sind in der Stadt Lübben geplant?
(Datum/Zeit – Veranstaltungsart – Ort)




offener Brief zum Erhalt des Sorbischen Nationalensembles

Anschreiben an den Sorbenbeauftragten des Landkreises Dahme - Spreewald
... anbei erlauben wir uns, Ihnen einen offenen Brief der Domowina - Ortsgruppe Lübben an der Sorbenbeauftragten des Landkreises Dahme-Spreewald zur Kenntnis zu geben und bitten Sie, entsprechend Ihren Möglichkeiten, den Erhalt des sorbischen Nationalensembles, als Teil der Kultur unserer Niederlausitzer Heimat, zu unterstützen.


Besuch der Fraktion im Müritzeum am 23.01.2010


PRO LÜBBEN besucht am Wochenende das „Müritzeum“ in Waren/Müritz. „Das „Müritzeum“ stellt nach Informationen von Bürgermeister Lothar Bretterbauer ein dem künftigen Wasserreich SPREE adäquaten Touristenmagneten dar, der von der Stadtverwaltung den Fraktionen zum Besuch empfohlen wurde“, informiert Fraktions-Vize Dieter Wolschke. Schwerpunkte der Gespräche mit dem Geschäftsführer des „Müritzeums“ Thomas Kohler sollen die Finanzierung, Betreibung und inhaltliche Aspekte der pädagogischen Arbeit sein, so Wolschke.



„Tempo aufnehmen bei der Realisierung des Wasserreichs SPREE“ ...

... fordert der Kreistagsabgeordnete des Landkreises Dahme-Spreewald und Lübbener Stadtverordnete Frank Selbitz.

Das Projekt sollte und muss im Jahr 2010 aus den Kinderschuhen, wenn eine Realisierung noch realistisch erscheinen soll. Noch sind für den UBL- und PRO LÜBBEN - Abgeordneten keine klaren Konturen erkennbar. Vor allem bei der Trägerschaft sieht Frank Selbitz Klärungsbedarf.

PRO LÜBBEN begrüßt die nochmalige Kandidatur von Lothar Bretterbauer



„Zu Lübbens derzeitigem Bürgermeister Lothar Bretterbauer gibt es gegenwärtig keine Alternative“, stellt Fraktionsvorsitzender Frank Selbitz fest, der die nochmalige Kandidatur des amtierenden Stadtoberhaupts begrüßt ...


 
Impressum und rechtliche Angaben